Perspektiven im Alter, Knast oder Karibik

Das Bild sagt eigentlich schon alles. Wäre ich von Altersarmut, nach 40 Jahren harter Arbeit, betroffen, käme ich schon auf den Gedanken mit so einigen Politikern, Topmanagern, Vorstandsvorsitzenden und ähnlichen Ganoven mal über einen vernünftigen „Wirtschaftsausgleich“ zu diskutieren. Damit dabei vernünftige Ergebnisse erzielt werden können, würde ich zu dieser „Gesprächsrunde“ natürlich auch meine Kumpels Heckler und Koch mitnehmen. Es gab da mal so eine Rentnergang als Bankräuber, vor den „Jungs“ ziehe ich absolut „den Hut“. Kann natürlich sein, dass ihr anders denkt oder doch ähnlich. Bin gespannt auch eure Meinung…

Resozialisierung, geht schon ab und an…

Resozialisierung ist so eine Sache. Um Fehler zu vermeiden muss man sie erst mal erkennen. Die meisten Sozialarbeiter sind leider genauwenig hilfreich wie der sogenannte „gute“ Anwalt. Das Menschen sich ändern können halte ich schlichtweg für Blödsinn, wer z.B. einmal sein Frau schlägt wird es immer wieder tun. Ändern geht nur wenn, die „Wurzeln“ gut sind und man halt mal auf dem „falschen Gaul“ saß. Bin ich z.B. Einbrecher und sie haben mich schon 10x oder öfters erwischt, dann mache ich wohl was falsch. Hier hilft nur aus Fehlern zu lernen und der beste Einbrecher der Welt zu werden oder einen Schlüsseldienst aufzumachen. Draußen rumzujammern, vom Amt zu leben oder einen Hiwijob zu machen kann’s im Endeffekt auch nicht sein. Ein wirklich fähiger Knastpsychologe hat mir mal gesagt, Junge mach einfach mit dem weiter was Du gemacht hast aber sei klüger dabei. Nun, Wirtschaftskriminalität zahlt sich schon aus aber bin ich wirklich zu „doof“ um meine Fähigkeiten nicht anders nutzen zu können? Nein, bin ich nicht und ihr sicher auch nicht, oder ???

Hallo Freunde.

Dies ist der erste Beitrag in Don Raffo’s Knastblog. Er ist von mir, dem Autor von Don Raffo, in den Büchern, King George, der Küchenboss genannt. Alle Geschichten in den Büchern habe ich real erlebt und alle „Helden“ in den Büchern real getroffen. Dieser Blog ist nichts für Kinderficker, Vergewaltiger und ähnliche Kreaturen. Willkommen sind hier „Jungs“ und „Mädels“, die halt mal im Leben „falsch abgebogen“ sind. Na und ??? Kann wirklich JEDEM mal passieren. Ich selber gehöre in die „Ecke“ der Wirtschaftskriminellen, kam aber Beispielsweise auch gut mit einem Typen klar, der seine Frau mitsamt seinem „besten“ Kumpel aus dem Fenster geworfen hatte, als er beide in der Kiste erwischt hat. Der „beste“ Kumpel hatte sich hierbei dummerweise, das Genick gebrochen. Nun, Werner hatte dafür Lebenslänglich „kassiert“ und schon 12 Jahre hinter sich gebracht, als ich ihn kennen lernte. Ich mochte diesen ruhigen, symphatischen Typen einfach. Es kann sich jeder sein eigenes Urteil über das WARUM bilden. Ich bin mal auf euer Feedback gespannt 🙂