Resozialisierung, geht schon ab und an…

Veröffentlicht

Resozialisierung ist so eine Sache. Um Fehler zu vermeiden muss man sie erst mal erkennen. Die meisten Sozialarbeiter sind leider genauwenig hilfreich wie der sogenannte „gute“ Anwalt. Das Menschen sich ändern können halte ich schlichtweg für Blödsinn, wer z.B. einmal sein Frau schlägt wird es immer wieder tun. Ändern geht nur wenn, die „Wurzeln“ gut sind und man halt mal auf dem „falschen Gaul“ saß. Bin ich z.B. Einbrecher und sie haben mich schon 10x oder öfters erwischt, dann mache ich wohl was falsch. Hier hilft nur aus Fehlern zu lernen und der beste Einbrecher der Welt zu werden oder einen Schlüsseldienst aufzumachen. Draußen rumzujammern, vom Amt zu leben oder einen Hiwijob zu machen kann’s im Endeffekt auch nicht sein. Ein wirklich fähiger Knastpsychologe hat mir mal gesagt, Junge mach einfach mit dem weiter was Du gemacht hast aber sei klüger dabei. Nun, Wirtschaftskriminalität zahlt sich schon aus aber bin ich wirklich zu „doof“ um meine Fähigkeiten nicht anders nutzen zu können? Nein, bin ich nicht und ihr sicher auch nicht, oder ???

5 Gedanken zu „Resozialisierung, geht schon ab und an…

  1. Resozialisierung ist der größte Blödsinn aller Zeiten. Du kommst aus dem Knast, stehst vor dem Nichts und kannst bei den Behörden betteln gehen. Echt rosige Aussichten. Dann doch lieber wieder kriminell und diesmal ohne Fehler, oder wie seht Ihr das ???

      1. Sehe ich völlig anders, Edwin hat völlig Recht. Du wirst doch heute beschissen wo Du gehts und stehst und dann soll einer, der gerade aus dem Knast kommt plötzlich zu Mutter Theresa mutieren ??? Finde den Fehler !!!

  2. Da gibt es so einen EX – Rechte Rotlicht Rocker – Philip Schlaffer, der im Knast plotzlich Jesus gesehen hat und nun gegen Rechts, Gewalt und Hass aufsteht. Ich hab’s mir mal genau angesehen und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass er genau die richtige „Welle“ mitbekommen hat um Kohle zu machen und die Leute zu verscheißern. Schaut euch mal seinen Shop an, „Der King unter den Kongs“. Sondermüll aus China, mit dem „Moralmäntelchen“ gegen Hater, sauteuer verkauft. Dann noch ein eingetragener Verein, der Jugendliche zur Gewaltfreiheit erziehen soll, sowas macht jedes halbwegs vernünftige Karatedojo besser ohne dieses ganze dumme, hohle Gelaber. Ich bin selber ein alter Ganove und stehe dazu und mir wächst auch in 100 Jahren kein Heiligenschein, aber solche Lügner und Heuchler mag ich genauso „gerne“ wie Politiker, Religionsfraggles und ähnliche Honks. Ist scheinbar alles ein und er gleiche „Schlag“ von Gutmenschen und realitätsfremden Bahnhofsklatschern. Im Knast habe ich solchen Ratten immer gesagt, mach’n großen Bogen um mich, dann lebst Du eventuell lange und gesund. Es ist wie im echten Leben halt auch, sowas braucht kein Mensch !!!

    1. Alfred, Du hast Recht, aber sowas von !!! Diese schwachsinnigen Gutmenschen mit ihrem verlogenen Moralgepläre waren auch mir schon immer sehr suspekt. Schau Dir doch bloß mal, als leuchtendes Beispiel, die Kirche an, ich könnte bei sowas Verlogenem im Dauerstrahl kotzen. Es erstaunt mich immer wieder wieviele völlig hohle „Schäfchen“ diesem Schwachsinn auch noch hinterher rennen und sich von Arschlöchern, des Kalibers Schlaffers, einem ganz kleinem Licht in diesem Moralgetriebe, völlig verarschen lassen !!!
      Macht weiter so euer Nobi 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.